Treffer: Lebe wohl, gute Reise . . .

An Romeo und Julia lässt die folgende Geschichte rasch denken, und sie weist in der Tat Gemeinsamkeiten mit der weltbekannten Tragödie auf – angefangen beim Wort „weltbekannt“, das sich wiederum auf zwei reale Elemente innerhalb der Geschichte bezieht.

Das Ende – wie es auch gleich denkbar ist, zieht man Romeo und Julia als Vergleich heran –, das Ende war kein gutes. Und so kommt es, dass dieser „Treffer“ erstmals ein Doppeltreffen beschreibt,wie es noch nicht vorgekommen ist. Aufgrund des anderen Treffens allerdings musste am Ende die junge Frau wieder allein ihres Weges gehen, nachdem sie sich auf immer vom jungen Mann verabschiedet hatte.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 296 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.04.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen