Originell und Wahnsinn

Warum beim Eishockey auch Taucherqualitäten gefragt sein können, unter Wasser besondere Ballspielregeln gelten und Schlammwettkämpfe olympischen Background haben. Erster Teil einer Reise zu den skurrilen Ecken des Sports.

Wer glaubt, dass das eiskalte Präzisionsspiel Curling zu den skurrilen Sportarten dieser Welt zählt, irrt. Das mit Besen und Steinen gespielte Curling, oft als Schach auf dem Eis bezeichnet, ist olympisch – und das immerhin schon seit 1998. Andere Wettkämpfe werden dagegen wohl nie im Zeichen der fünf Ringe stehen, geschweige denn als Sportart anerkannt werden – oder auch nur in die Nähe eines breiten Zuspruchs kommen. Trotzdem (oder gerade darum) lohnt sich ein Blick ins Unbekannte. Ins Absurde. Anstößige. Originelle.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Wollen Sie weiterlesen? Bitte registrieren Sie sich, um „Die Presse“-premium kostenlos zu testen.

Jetzt registrieren

oder, falls Sie schon einen "Presse"-Account haben

Jetzt anmelden

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.01.2012)