Bühne frei für eine Leinenhose

Sie möchte sich amüsieren, gut essen, am Strand liegen. Soeben hat sie einen Film gedreht und dafür ordentlich kassiert, nun geht siedaran, die Gage aus dem Fenster zu werfen.

Sie möchte sich amüsieren, gut essen, am Strand liegen. Soeben hat sie einen Film gedreht und dafür ordentlich kassiert, nun geht siedaran, die Gage aus dem Fenster zu werfen. Dass ihr Arbeitslosigkeit droht, ahnt sie noch nicht: Die amerikanische Filmindustrie wird sie als „Kassengift“ verspotten, ein Schicksal, das sie mit Kolleginnen wie Mae West oder Joan Crawford teilt.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.04.2012)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen