Treffer: Dein Body braucht Humor

25.05.2012 | 18:39 |   (Die Presse)

Es kann zwicken und zwacken, es kann richtig wehtun, das Alter. Zerrungen im Kniegelenk, Risse in Sehnen und Muskeln. Selbst Supermänner sind davor nicht gefeit.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Es kann zwicken und zwacken, es kann richtig wehtun, das Alter. Zerrungen im Kniegelenk, Risse in Sehnen und Muskeln. Selbst Supermänner sind davor nicht gefeit. Ein hinkender Athlet? Nicht der schönste Anblick, zudem schlecht fürs Konto. Wer als Hollywoodheld Geld scheffeln will, muss ordentlich strampeln, um sich seine Jugendlichkeit zu bewahren.

Fotos sind immer gut: gestählte Körper am Strand von Malibu oder im Boxring, ein fester Po in glitzernden Höschen,Beine, die mit jeder Hürde fertig werden. So etwas zieht, das wollen die Menschen sehen. Schönheitschirurgen und Make-up-Artisten tun gute Arbeit. Und nundieses Bild: zwei Actionhelden im Krankenbett einer Klinik. Muskulöse Brustkörbe, das wohl, doch ansonsten zweischutzlos den Apparaten ausgelieferte,ältere Herren. Anschlüsse für die Überwachung von Herz und Kreislauf über ihren Köpfen, undefinierbare Schläuche,die aus den Auslässen in der Wand gen Bett ziehen.

Beide Männer haben Probleme mitder Schulter und nutzen die Zeit zwischenDreharbeiten, um gegen ihre Schmerzen ins Feld zu ziehen. Die zwei kennen einander seit Langem, waren oft genug Gegner und Rivalen, die sich publikumswirksame Gefechte lieferten: der etwas tollpatschig wirkende Muskelprotz, der vollends ins Klischee des Tellerwäscher-Märchens passt – und sein Freund undKollege, Sohn eines italienischen Einwanderers.

Sie kommen nicht weg von ihrem Image, obwohl es der eine zwischendurchmit Anzug und Krawatte versucht hat. Inzwischen ist er zu seinem eigentlichen Metier zurückgekehrt und damit auch zu seinem langjährigen Filmpartner, der in einigen Streifen selbst Regie geführt hat. Die beiden sind schlau genug, das Alter mit Humor zu nehmen. So auch an jenem Tag, da sie grinsend aus dem Spitalsbett grüßen. Ein Foto als Botschaft an alle Fans: Mit uns müsst ihr weiterhin rechnen. Ein paar kleinere Reparaturen,und wir steigen wieder in den Ring. Diesmal ist es ein Action-Thriller mit dem Titel „The Tomb“. Ihr eigenes Grab kann warten, noch sind längst nicht alle Schlachten geschlagen. ■

Wer traf wen? Mit welchen Filmen feier-
ten die zwei Männer ihren Durchbruch?
Welches Karriereziel ist dem Bodybuilder
verwehrt geblieben?

("Die Presse", Print-Ausgabe, 26.05.2012)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

Top-News

AnmeldenAnmelden