Wozu noch Ärzte?

Evidenz-basierte Medizin, Gesundheitsökonomie, Health Technology Assessment – und über allem thront: die Studie. Ist der Mensch eine berechenbare Maschine und der Arzt sein Maschinist?

Das Zeitalter der Aufklärung ist noch lange nicht zu Ende. Unter den Bedingungen der mit der Aufklärung immer weiter fortschreitenden Säkularisation und Rationalisierung müssen sich alle Lebensbereiche dem Anspruch der Objektivierbarkeit, der Vergleichbarkeit und der Transparenz stellen. Korrektheitsdenken und Standardisierungsattitüden überziehen mittlerweile alle öffentlichen und privaten Sphären,Ausnahmen sind nicht vorgesehen. Selbst die Religionen, lange Zeit das letzte Refugium des Irreduziblen und Unantastbaren, müssen sich heute der allgemeinen Kritik stellen und Rechtfertigungen bereithalten. Ansonsten laufen sie Gefahr, ins Obskure abgedrängt zu werden.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 18.08.2012)

Meistgelesen