Marx und Jesus stehen kopf

Schluss mit staatlich verordnetem Altruismus! Eigenliebe statt Nächstenliebe! Ayn Rands 1957 erschienenes 1200-Seiten-Opus „Atlas Shrugged“ war in Europa vergessen – bis es Paul D. Ryan, Kandidat für die US-Vizepräsidentschaft, als seine Bibel empfahl. Eine Wiederlektüre.

Während meines Fulbright-Jahres an der Cornell University besuchte ich gerne den gemütlichen Sozialhistoriker Paul W. Gates, um ihm von meiner Dissertation über Karl Marx zu berichten. Bei einer Gelegenheit drückte er mir eine Schwarte in die Hand und meinte, diabolisch grinsend, ich sollte einmal Marx-auf-den-Kopf-gestellt erfahren.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Wollen Sie weiterlesen? Bitte registrieren Sie sich, um „Die Presse“-premium kostenlos zu testen.

Jetzt registrieren

oder, falls Sie schon einen "Presse"-Account haben

Jetzt anmelden

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.10.2012)