Verzögern!

50 Jahre danach: Was lehrt uns die kubanische Raketenkrise für den Fall Iran? Diese historische „Raketenkrise“ trieb die Welt an den Rand eines Atomkriegs.

Washingtons Geheimoperation „Mongoose“ (ein US-Militärschlag gegen Fidel Castro) prallte im Oktober 1962 aufdie Geheimoperation „Anadyr“, Moskaus Versuch, Kuba mittels Stationierung von Atomwaffen unangreifbar zu machen. Diese historische „Raketenkrise“ trieb die Welt an den Rand eines Atomkriegs. Am 27. Oktober 1962, Höhepunkt des Säbelrasselns, fehlten 14 Stunden auf ein globales Armageddon.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.10.2012)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen