Engel mit Krallen

Heute ist die Kirche am Stein- hof untrennbar mit dem Namen ihres Schöpfers ver- bunden. In der Bauurkunde freilich fehlt sein Name. 100 Jahre „Otto-Wagner-Kirche“: von Beamtenrache und Künstlerehre.

Da staunten die Restauratoren und Kustos Paul Keiblinger nicht wenig, als sie den Schlussstein der Steinhofkirche öffneten und die 100 Jahre alte Bauurkunde lasen: Der Name des Architekten, Otto Wagner, war nicht genannt. Auch seine Unterschrift fehlte. Unterschrieben hatten lediglich der Niederösterreichische Landtag und Thronfolger Franz Ferdinand. Aber ihm, der den „Maria-Theresia-Stil“ mehr schätzte als das moderne Zeug, ging Otto Wagners Name gewiss nicht ab.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen