Schlagwort Populismus: Wo einer immer recht hat

Wenn heute von Populismus gesprochen wird, werden meistens Begriffe wie Demagogie, Skrupellosigkeit, Fremdenfeindlichkeit mitgedacht. Doch was macht Populismus eigentlich aus? Über Frauke Petry und Nigel Farage, Heinz-Christian Strache und Donald Trump.

Was verbindet den Front National mit den Befürwortern des britischen EU-Austritts, den polnischen Nationalkonservativen und dem griechischen Linksbündnis Syriza? Welche Gemeinsamkeiten haben Nigel Farage von der United Kingdom Independence Party, AfD-Aushängeschild Frauke Petry, der FPÖ-Vorsitzende Heinz-Christian Strache und der protzige Politselfmademan Donald Trump? So unterschiedlich ihre Anliegen und Argumente sein mögen, eines haben sie gemein: Sie gelten als Populisten. Der Populismus ist die Klammer, die diese unterschiedlichen Parteien und Figuren zusammenhält, und derkleinste gemeinsame Nenner, auf den sich ihre Widersacher einigen können.

Das ist drin:

  • 7 Minuten
  • 1388 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.03.2017)

Meistgelesen