Chelsea erstmals seit Abramowitsch-Einstieg mit Gewinn

09.11.2012 | 15:42 |   (DiePresse.com)

Zum ersten Mal darf sich Mäzen Roman Abramowitsch über ein Plus freuen. Im letzten Bilanzjahr erwirtschaftete der Fußballklub 1,76 Millionen Euro.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Chelsea, das Lieblingsspielzeug von Roman Abramowitsch, hat erstmals seit dem Einstieg des russischen Milliardärs im Jahr 2003 schwarze Zahlen geschrieben. Der amtierende Fußball-Champions-League-Gewinner erwirtschaftete im Ende Juni zu Ende gegangenen Bilanzjahr ein Plus von 1,4 Millionen Pfund (1,76 Mio. Euro). Im Jahr davor war man noch mit 67,7 Millionen Pfund (84,99 Mio. Euro) im Minus gewesen.

Dennoch dürfte sich Abramowitschs Freude in Grenzen halten, immerhin hat der 46-Jährige in den vergangenen neun Jahren rund 700 Millionen Euro in den Klub investiert.

(ag)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

1 Kommentare

gstopfte


AnmeldenAnmelden