Vier Serien auf dem Prüfstand

09.11.2012 | 18:39 |   (Die Presse)

In der Fußballbundesliga gibt es heute zwei völlig konträre Duelle. Innsbruck und Austria haben die letzten vier Pflichtspiele gewonnen. Austria stand in dieser Zeit für Spektakel, im Schnitt fielen fast sechs Tore pro Spiel.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Innsbruck/Sb. Mit Innsbruck und Austria treffen heute in der Fußballbundesliga die „Mannschaften der Stunde“ aufeinander. Beide Teams haben die letzten vier Pflichtspiele gewonnen. Innsbruck ist dadurch nicht mehr Letzter und steht im Cup-Viertelfinale. Austria stand in dieser Zeit für Spektakel, im Schnitt fielen fast sechs Tore pro Spiel. „Das Schlimmste wäre, sich auf den Huldigungen auszurasten. Dann würden wir bald überrascht sein. Wir dürfen keine Sekunde überheblich sein“, warnte Peter Stöger, Trainer des Tabellenführers.

In Ried dagegen duellieren sich zwei Krisenklubs: Mattersburg ist seit acht Spielen sieglos, bei den Innviertlern verlor Trainer Heinz Fuchsbichler nach dem 1:6 bei Austria den Job. Interims-Coach Gerhard Schweitzer soll die Schmach vergessen machen.

tipp3 Bundesliga 15. Runde

1. Austria 141022301132
2. Salzburg 14932331630
3. Rapid 1482421926

4. Sturm Graz 13634191721
5. Ried 14527192217
6. Admira 14446282816
7. WAC 13436172015
8. Mattersburg 14437172515
9. Innsbruck 144010102912

10. Wr. Neustadt 14248112810

Heute: Admira – Sturm (16 Uhr), Innsbruck – Austria, Ried – Mattersburg (beide 18.30 Uhr). Sonntag: Wiener Neustadt – Salzburg (16 Uhr, live ORF eins), Rapid – WAC (18.30 Uhr).

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.11.2012)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden