Mainzer Ivanschitz antwortet auf Trainer-Kritik mit Tor

Mit einem Tor beim 2:1 gegen Nürnberg widerlegte Andreas Ivanschitz die zuletzt von Trainer Thomas Tuchel unterstellte Abschlussschwäche.

Andreas Ivanschitz
Schließen
Andreas Ivanschitz
Andreas Ivanschitz – (c) EPA (Fredrik Von Erichsen)

Andreas Ivanschitz hat nach dem 2:1-Erfolg seines Klubs Mainz 05 gegen den 1. FC Nürnberg am Freitagabend zufrieden bilanzieren dürfen. Mit seinem erfolgreichen Abschluss zum 2:0 nach einem rot-weiß-roten Zusammenspiel mit Julian Baumgartlinger gab der Burgenländer der leisen Kritik von Trainer Thomas Tuchel die richtige Antwort.

Tuchel hatte nach dem 1:2 in Bremen in einem Interview mit der "Bild" zuletzt die mangelnde Abschlussquote seines Offensivspielers bemängelt. Diese habe sich schon durch die gesamte vergangene Saison gezogen. "Wir erwarten mehr", stellte Tuchel fest. Prompt legte Ivanschitz sein drittes Saisontor nach.

"Ich verausgabe mich immer und ich nehme Kritik an. Das Tor tut mir persönlich gut. Der Sieg ist Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind", sagte der nach 80 Minuten ausgewechselte Ivanschitz nach der Partie. Für den Teamkicker geht es nun am Mittwoch mit dem Nationalteam im gegen die Elfenbeinküste in Linz weiter.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Mainzer Ivanschitz antwortet auf Trainer-Kritik mit Tor

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen