Fußball-Profis wegen Drogenhandels festgenommen

14.11.2012 | 20:26 |   (DiePresse.com)

Zwei Tage nach Nationalspieler Oliver Konsa sind in Estland zwei weitere Profis wegen mutmaßlichen Drogenhandels festgenommen worden.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der Drogenskandal im estnischen Profi-Fußball weitet sich aus. Bei den Verdächtigen handle es sich um einen aktiven und einen ehemaligen Spieler des Zweitliga-Clubs JK Kaitseliit Kalev, berichtete die Nachrichtenagentur BNS am Mittwoch. Zwei weitere Personen werden verdächtigt, mit Drogen gehandelt zu haben. Die Behörden stellten insgesamt 200 Gramm Kokain sicher.

Der 27-jährige Konsa spielte zuletzt als Stürmer beim Erstliga-Meister JK Nomme Kalju, der ihn bis auf weiteres suspendierte. Zuvor hatte der 20-fache Nationalspieler bereits die Länderspiel-Reise auf die arabische Halbinsel zu Testspielen gegen den Oman und die Vereinigten Arabischen Emirate aus persönlichen Gründen abgesagt.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden