Nach Unfall: Hoffenheim-Profi Vukcevic aus Koma erwacht

Boris Vukcevic sei nach seinem schweren Autounfall Ende September wieder bei Bewusstsein und verständige sich mit seinen Angehörigen.

Fan hält Trikot von Boris Vukcevic
Schließen
Fan hält Trikot von Boris Vukcevic
Fan hält Trikot von Boris Vukcevic – (c) EPA (UWE�ANSPACH)

Boris Vukcevic vom deutschen Fußball-Bundesligisten 1899 Hoffenheim ist acht Wochen nach seinem schweren Verkehrsunfall aus dem Koma erwacht. Der 22-Jährige sei einige Stunden pro Tag bei Bewusstsein, teilte der Klub des Steirers Michael Gregoritsch am Freitag mit. Vukcevic könne sich mit seinen Angehörigen verständigen.

Vukcevic war mit seinem Auto am 28. September auf dem Weg zum Training frontal mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Dabei hatte er sich lebensgefährliche Kopfverletzungen zugezogen. Nach Angaben von Hoffenheim lässt sich nach wie vor keine seriöse Prognose zu einen vollständigen Wiederherstellung des gesundheitlichen Zustandes stellen. Die täglichen Behandlungen in einer Reha-Klinik dauern an.

(ag)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.