Gas-Zischlaute: West Ham verhängt Stadionsperren

Der Klub reagiert auf die antisemitischen Äußerungen im Liga-Spiel gegen Tottenham. Ein Fan wurde ausgeforscht und gesperrt, weitere sollen folgen.

West Ham gegen Tottenham
Schließen
West Ham gegen Tottenham
West Ham gegen Tottenham – c AP Bogdan Maran

Der englische Erstligist West Ham United will nach antisemitische Äußerungen von Teilen seiner Anhänger hart durchgreifen. Im Premier-League-Spiel bei Tottenham Hotspur (1:3) waren aus dem Gästesektor Gas imitierende Zischlaute vernehmbar, zudem sei laut Medienberichten die Attacke auf einen Spurs-Fan in der vergangenen Woche in Rom besungen worden.

Wie West Ham am Montagnachmittag bekanntgab, sei bereits ein Anhänger, der auch Besitzer eines Jahresabos sei, mit einer Stadionsperre belegt worden. "Weitere identifizierte Personen müssen mit einer ähnlich schnellen und entschlossenen Reaktion rechnen", hieß es auf der Klub-Website.

In der Nacht vor dem Europa-League-Spiel gegen Lazio am Donnerstag hatte eine Gruppe von maskierten Tätern Tottenham-Anhänger in einem Lokal in der Römer Innenstadt überfallen. Die Angreifer verletzten zehn Fans, ein Engländer erlitt mehrere Stichwunden. Tottenham ist ein Verein mit stark ausgeprägten jüdischen Wurzeln.

(ag)

Kommentar zu Artikel:

Gas-Zischlaute: West Ham verhängt Stadionsperren

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen