Chelsea bleibt unter Benitez in der Krise

01.12.2012 | 16:42 |   (DiePresse.com)

Champions-League-Sieger Chelsea hat am Samstag den nächsten Rückschlag unter Neo-Trainer Rafael Benitez hinnehmen müssen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

 Die Londoner unterlagen nach davor zwei torlosen Remis beim Stadtrivalen West Ham mit 1:3 (1:0). Nach drei Spielen unter Benitez warten die "Blues" damit immer noch auf ihren ersten vollen Erfolg. Bereits bei seiner Installierung als Nachfolger von Roberto di Matteo war der Spanier von den Chelsea-Fans angefeindet worden.

Chelsea ging zwar durch Juan Mata in Führung (13.), West Ham schlug aber durch Carlton Cole (63.), Mohamed Diame (86.) und Modibo Maiga (90.) zurück. Mata traf mit einem Freistoß nur noch die Stange. Chelsea ist damit bereits sieben Ligaspiele sieglos. Nach Verlustpunkten liegen die "Blues" bereits zehn Punkte hinter Tabellenführer Manchester United, der am Abend in Reading gastierte.

Auch in der Champions League droht dem Titelverteidiger am Mittwoch das vorzeitige Aus in der Gruppenphase. Neben einem Heimsieg gegen Außenseiter Nordsjälland muss Chelsea im Fernduell mit Juventus Turin auf Schützenhilfe von Schachtar Donezk hoffen. Ein Remis in der Ukraine reicht den Turinern bereits zum Aufstieg.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

2 Kommentare
0 0

Eine Frechheit!

Ich würde den chelsea- fans raten zu protestieren: roberto di matteo soll zurück, habe von anfang an gesagt, dass es ein schwachsinn ist, in rauszuschmeissen, er hatte so viele erfolge.der vorstand um abrahmovic gehört weg.

0 0

Re: Eine Frechheit!

und wo wäre chelsea ohne die millionen von abramowitsch?

AnmeldenAnmelden