Messis Rekordjagd kann weitergehen

06.12.2012 | 18:50 |   (Die Presse)

Statt einen Kreuzbandriss auszukurieren, der das Saisonende bedeutet hätte, kann der Superstar vielleicht schon am Wochenende wieder spielen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Barcelona/Sb. Am Tag danach arbeitete Lionel Messi schon wieder im Kraftraum. Der Superstar des FC Barcelona hatte sich beim Champions-League-Duell gegen Benfica Lissabon (0:0) kurz vor Schluss bei einem Zusammenstoß mit Gäste-Torwart Artur Moraes am Knie verletzt. Mit schmerzverzerrtem Gesicht wurde Messi vom Platz getragen, TV-Kommentatoren rechneten bereits mit einem Kreuzbandriss. Damit wäre die bisher so sensationelle Saison des 25-Jährigen vorbei gewesen. Auch Messi hatte bereits „das Schlimmste“ befürchtet, meinte er am Donnerstag. „Als ich auf einer Trage vom Platz gebracht wurde, glaubte ich, dass ich für lange Zeit kein Spielfeld mehr betreten könnte.“

Doch schon wenige Stunden nach Abpfiff gab der FC Barcelona Entwarnung: Über Twitter gaben die Katalanen bekannt, dass es sich lediglich um einen Bluterguss im Knie handle. Selbst ein Einsatz am Sonntag bei Betis Sevilla schien nicht unmöglich. „Mir geht es schon viel besser“, betonte Messi.

Der Superstar kann damit auch weiter auf Rekordjagd gehen. Ein Treffer fehlt dem Argentinier noch, um Gerd Müllers 40 Jahre alten Torrekord von 85 Pflichtspieltreffern in einem Kalenderjahr zu brechen. Fünf Pflichtspiele hat Barcelona bis zum Jahresende noch vor der Brust. In der Liga treffen die Katalanen nach dem Betis-Spiel noch zuhause auf Atletico Madrid und auswärts auf Real Valladolid, zudem gibt es noch das Hin- und Rückspiel im Achtelfinale der Copa del Rey gegen den Zweitligisten FC Cordoba.

 

Celtic und Galatasaray steigen auf

Benfica verpasste mit dem 0:0 im Camp Nou das Achtelfinale der Fußball-Königsklasse, Celtic Glasgow zog mit einem schmeichelhaften 2:1-Sieg gegen das schon vorher ausgeschiedene Spartak Moskau noch vorbei.

Das zweite vakante Ticket ging an Galatasaray Istanbul. Die Türken gewannen in Braga 2:1, Konkurrent Cluj half so auch ein 1:0-Sieg bei Manchester Uniteds „B-Team“ nichts.

Die Achtelfinalpartien werden am 20. Dezember ausgelost.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.12.2012)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

1 Kommentare

Messis Rekordjagd kann weitergehen

Hoffentlich kann er sich seinen goldenen Ball abholen !!

AnmeldenAnmelden