DiePresse.com

DiePresse.com | Sport | Fußball | Artikel DruckenArtikel drucken


Streit um Vaterschaft - Balotelli verklagt Ex-Freundin

27.12.2012 | 16:46 |  (DiePresse.com)

Der Manchester-City-Fußballstar klagt das italienische Showgirl Raffaella Fico wegen Verleumdung: "Ich kann nicht akzeptieren, dass meine Ehre verletzt wird", meint der Italiener.

Manchester-City-Star Mario Balotelli geht mit seiner Ex-Freundin, dem italienischen Showgirl Raffaella Fico, auf Konfrontationskurs. Vor zwei Wochen brachte die 24-Jährige die kleine Pia zur Welt, die laut der Neapolitanerin Tochter des italienischen Fußball-Team-Stürmers ist. Nachdem sie in einem Interview mit dem italienischen Magazin "Chi" schwere Vorwürfe gegen "Super-Mario" erhoben und ihm "Verantwortungslosigkeit" vorgeworfen hatte, weil er sich nicht für seine Tochter interessiere, kündigte der Spieler nun eine Klage gegen das Showgirl an.

"Ich kann nicht akzeptieren, dass meine Ehre verletzt und mir ein Verhalten vorgeworfen wird, für das ich nicht verantwortlich bin", erklärte Balotelli. Er warnte Fico, weitere Schritte zu unternehmen, die seine Privatsphäre verletzen könnten. Er werde sie zur Zahlung einer Entschädigung für die Rufschädigung zwingen, die sie ihm mir ihrem Verhalten zugefügt habe, berichtete die "Gazzetta dello Sport" (Donnerstag-Ausgabe).

Auch Balotellis Adoptiveltern appellierten an Fico, die Privatsphäre ihres Sohnes zu respektieren. Sie klagten, dass die junge Frau Balotelli nutze, um sich in den Medien zu profilieren. Der 22-jährige Balotelli hatte betont, er wolle sich einem Vaterschaftstest unterziehen. Erst danach werde er das Kind anerkennen.

Balotelli hat eine schwierige Beziehung zu Fico. Das Paar hatte sich im April getrennt, doch der Angreifer von Englands Meister Manchester City hatte zuletzt betont, er wolle einen Neuanfang mit Raffaella versuchen. Trotzdem war "Super Mario" zuletzt öfters mit jungen Frauen gesehen worden.


© DiePresse.com