Aston Villa verlor bei Weimann-Comeback erneut

29.12.2012 | 18:35 |   (DiePresse.com)

Nach der 0:3-Heimschlappe gegen Wigan liegt der Klub aus Birmingham nun knapp vor den Abstiegsrängen. Andreas Weimann spielte für Villa durch.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Aston Villa hat auch im letzten Spiel des Jahres nicht aus der Krise gefunden. Der Club aus Birmingham, bei dem ÖFB-Teamstürmer Andreas Weimann nach seiner überstandenen Wadenverletzung ein Comeback gab, unterlag am Samstag in der englischen Fußball-Premier-League zu Hause Wigan Athletic mit 0:3. Wigan überholte damit Aston Villa, das auf Platz 17 abrutschte und nur noch einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegsplätze hat.

Für Aston Villa war die letzte Woche des Jahres eine zum vergessen. In den drei Spielen seit 23. Dezember setzte es für die "Villans" gegen Chelsea (0:8), Tottenham (0:4) und nun Wigan drei Niederlagen mit dem ernüchternden Torverhältnis von 0:15.

Weimann, der sich gegen Chelsea seine Verletzung zugezogen und gegen Tottenham pausiert hatte, war diesmal wieder von Beginn weg dabei und spielte durch.

An der Tabellenspitze wahrte Manchester United den Sieben-Punkte-Vorsprung auf den Stadtrivalen Manchester City. ManU kam gegen West Bromwich dank eines Eigentors von McAuley (9.) und eines Treffers von Van Persie (90.) zu einem 2:0-Heimsieg. City setzte sich in Norwich mit 4:3 durch. Den Grundstein zum Sieg legte Edin Dzeko mit einem Doppelpack in den ersten Minuten (2., 4.).

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden