ManCity-Coach Mancini und Balotelli liefern Eklat

03.01.2013 | 16:35 |   (DiePresse.com)

Trainer Roberto Mancini und sein Skandalstürmer Mario Balotelli gerieten im Training andeiner und konnten erst durch Betreuer getrennt werden.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Das Verhältnis zwischen dem Meistercoach von Manchester City, Roberto Mancini, und seinem eigenwilligen Stürmer Mario Balotelli bleibt offenbar angespannt. Wie englische Medien berichteten, soll es am Donnerstag auf dem Trainingsgelände der "Citizens" zu einer Auseinandersetzung der beiden gekommen sein, nachdem Mancini ein schlecht getimtes Tackling seins italienischen Landsmanns an Scott Sinclair moniert hatte. Die beiden hätten von weiteren Mitgliedern des Betreuerstabs getrennt werden müssen.

Der Zwischenfall dürfte die Spekulationen über einen Abgang Balotellis von ManCity weiter befeuern. Erst Ende Dezember hatte der 25-jährige italienische Teamspieler eine 420.000-Euro-Strafe akzeptiert, die der Club nach diversen Vorfällen auf und neben dem Platz ausgesprochen hatte. In der laufenden Saison saß Balotelli aus disziplinären Gründen oft nur auf der Bank, Mancini hatte zuletzt aber erklärt, dem Exzentriker eine neue Chance geben zu wollen.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

3 Kommentare

Auch kein Zufall, dass sich Balotelli und Arnautovic damals prächtig verstanden haben.



ohne Hirn

Balotelli hat schon oft genug bewiesen, das in seiner Birne nicht viel mehr als Luft zu finden ist

Balotelli ist halt ein Koffer

In etwa wie unser Komiker in Bremen.

AnmeldenAnmelden