Chaos bei 1860: Eriksson sagt ab

18.01.2013 | 16:00 |   (DiePresse.com)

Der schwedische Startrainer kommt nicht zum Zweitligaklub 1860 München. Dabei galt er als deklarierter Wunsch des Investors.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

München. Das Chaos bei 1860 München geht weiter. Denn Star-Trainer Sven-Göran Eriksson, 64, hat keine Lust auf zweite Liga, Blau-Weiß, der Schwede will nicht "Löwen"-Trainer werden. Das war bei der 150-Jahr-Gala des englischen Verbandes in London durchgesickert.

Am Dienstag hatte der Ex-Klub von peter Pacult noch damit geprahlt, den ehemaligen englischen Teamchef engagiert zu haben, doch die Bestätigung blieb aus. Eriksson wusste "von nichts". Wohl auch deshalb sagte er nun ab. Guardiola bei Bayern, Eriksson bei den Löwen, davon hätte München gerne geträumt.

Der Schwede rief bei 1860-Geschäftsführer Robert Schäfer an, bedankte sich für das Interesse, lehnte das Angebot ab und versandte beste Grüße an seinen Freund und Klub-Investor Hasan Ismaik.

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden