Agent von Gascoigne: "Er braucht sofortige Hilfe"

Paul Gascoigne schockierte mit einem Auftritt bei einem Charity Event. Der schottische Ex-Internationale kämpft seit längerem mit einem Alkoholproblem.

Paul Gascoigne im April 2010
Schließen
Paul Gascoigne im April 2010
Paul Gascoigne im April 2010 – EPA/Lindsey Parnaby

Sorge um den alkoholkranken Paul Gascoigne: Nach dem schockierenden Auftritt des englischen Ex-Fußballstars bei einer Charity-Veranstaltung hat dessen Berater Alarm geschlagen. "Er wird mir nicht dankbar dafür sein, dass ich das sage, aber er braucht sofortige Hilfe", sprach Terry Baker am Sonntag offen im Radio der BBC über Gascoignes Zustand.

Der 57-fache Nationalspieler hatte am Donnerstag in Northampton auf einer Bühne Probleme beim Sprechen, zitterte und schüttelte sich. Der "Sunday Mirror" druckte Fotos von dem Event, auf dem er mit Mikrofon und glasigen Augen zu sehen ist. "Ich habe die Organisation angerufen und gesagt, dass es wohl das Beste wäre, ihn nicht auftreten zu lassen, aber er bestand darauf, da er einige neue Witze auf Lager habe und in Tip-Top-Form sein würde", berichtete der Agent.

Baker sagte über den 45-Jährigen, der sein Alkoholproblem selbst öffentlich eingeräumt und schon mehrere Aufenthalte in Entzugskliniken hatte: "Sein Leben ist immer in Gefahr, weil er ein Alkoholiker ist. Vielleicht kann ihn niemand retten - ich weiß es nicht." Gascoignes früherer Tottenham- und Nationalelf-Kollege Gary Lineker twitterte: "Ich kann nur hoffen, dass er irgendwie seinen Frieden findet, aber ich habe Angst, dass diese Hoffnungen vergebens sein könnten."

(ag)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.