Fußball: Carsten Jancker beendet Karriere

Der ehemalige Rapid- und Bayern-Superstar zieht im Sommer einen Schlussstrich unter seine Profi-Laufbahn. Der 35-Jährige Deutsche hat in seiner Karriere alle Höhen und Tiefen erlebt.

Jancker in August 2007
Schließen
Jancker in August 2007
(c) APA (Diener/leena Manhart)

Carsten Jancker wird im Sommer seine Karriere beenden. Der 35-jährige Deutsche, der derzeit noch beim österreichischen Bundesligisten SV Mattersburg auf der Gehaltsliste steht, arbeitet schon seit Dezember 2009 an seinem Trainerschein. Bereits im Sommer 2009 war er bei den Burgenländern aussortiert worden.

Jancker war im Winter 2006/07 zu Mattersburg gewechselt. Davor hatte der 1,93 Meter große Sturmtank unter anderem für den SK Rapid (1995/96) sowie für Bayern München (1996 - 2002) gespielt. In seiner grün-weißen Zeit war er zum Volkshelden geworden, als er mit einem Kopfverband - vulgo "Turban" - die Hütteldorfer mit seinen Toren bis ins Finale des Europapokals der Pokalsieger schoss.

Mit den Bayern wurde er viermal Meister und zweimal Pokalsieger, erlebte aber auch seine bitterste Stunde, als die Münchner 1999 im Champions League-Finale gegen Manchester United den sicher geglaubten Sieg in der Nachspielzeit noch aus der Hand gaben.

Für Deutschland spielte Jancker 33mal im Nationalteam und erzielte dabei zehn Tore. 2002 wurde er mit dem DFB-Team Vizeweltmeister.

(Red.)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.