Fußball: Real Madrid holt sich den Meistertitel

03.05.2012 | 00:00 |   (DiePresse.com)

Ein klares 3:0 bei Athletic Bilbao reichte dem "Weißen Ballett", um zwei Runden vor Schluss seine 32. Meisterschaft einzufahren. Barcelonas Lionel Messi brach indes eine fast 40 Jahre alte Bestmarke.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Real Madrid steht seit Mittwochabend als spanischer Fußball-Meister fest. Die Madrilenen siegten auswärts gegen Athletic Bilbao 3:0 und sind nicht mehr von Platz eins zu verdrängen. Zwei Runden vor Schluss beträgt der Vorsprung von Real auf den großen Rivalen FC Barcelona sieben Punkte. Für die "Königlichen" ist es der 32. Meistertitel der Vereinsgeschichte, der erste seit 2008.

Seitdem hatte dreimal in Folge Barca das Titelrennen für sich entschieden. Der weiterhin letzte Meister, der nicht Real Madrid oder FC Barcelona hieß, war 2004 Valencia.

Dem FC Barcelona half auch ein 4:1 gegen den Tabellenvierten Malaga nicht mehr. Barcas Superstar Lionel Messi hatte zumindest ein kleines Trostpflaster: Mit einem Triplepacks übernahm der Argentinier mit 46 Treffern wieder die Führung in der Torschützenliste. Cristiano Ronaldo traf gegen Bilbao einmal und hält bei 44 Toren.

Im Nou Camp brachte Kapitän Puyol "Barca" in der 13. Minute in Führung, Rondon (26.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich. Dann hatte wieder einmal Weltfußballer Messi seinen großen Auftritt und traf zweimal vom Elfmeterpunkt (35., 59.) und zum Endstand (64.). Mit nunmehr 68 Saisontoren in allen Bewerben überbot Messi die bisherige Rekordmarke des Deutschen Gerd Müller, der 1972/73 für Bayern München 67 mal getroffen hatte.

>>> Spanische Primera Division: Die Tabelle

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden