Fifa-Präsident Blatter will Elfmeterschießen abschaffen

25.05.2012 | 13:32 |   (DiePresse.com)

Beim Fifa-Kongress in Budapest forderte Präsident Joseph Blatter zur Suche nach einer Alternative auf. "Fußball ist ein Teamsport, beim Eins gegen Eins geht die Essenz des Sports verloren", begründete er sein Ansinnen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Joseph Blatter ließ mit seinem beim Fifa-Kongress in Budapest getätigten Vorschlag aufhorchen. Der Schweizer will das Elfmeterschießen abschaffen, eine Alternative konnte er jedoch noch nicht präsentieren. Diese soll nun im Rahmen der Arbeitsgruppe "Fifa Task Force Football 2014" unter der Leitung von Franz Beckenbauer gefunden werden.

"Fußball kann durch ein Elfmeterschießen zur Tragödie werden. Fußball ist ein Teamsport, beim Eins gegen Eins geht die Essenz des Sports verloren", begründete Blatter seine Aversion gegen die Matchentscheidung vom Elferpunkt. "Vielleicht findet sich eine Lösung, möglicherweise nicht heute, aber in der Zukunft", schloss er eine längere Anlaufzeit nicht aus.

Beckenbauer selbst gab dazu voerst keine Stellungnahme ab. Der Deutsche hatte jedoch in der Vergangenheit betont, eine Entscheidung lieber im Elfmeterschießen als durch ein Golden oder Silver Goal herbeizuführen.

Torkamera wird getestet

Im Rahmen des Kongresses wurde auch der Einsatz der so genannten "Hawk Eye"-Technologie beschlossen. Beim Länderspiel England gegen Belgien wird erstmals in einem offiziellen Spiel die Torkamera getestet. Diese soll dabei helfen zu entscheiden, ob der Ball die Torlinie überquert hat.

(ag, red)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

14 Kommentare

da verliert einmal bayern das finale in der CL

und schon ist der arme elfmeter in gefahr !!!

Gast: total crash
26.05.2012 13:14
0

...is es Möglich das der gute Herr Blatter

beim Zählen der verwandelten Elfer und Zuordnen für welchen Verein er gilt, schon so seine Probleme hat ?

Ja dann muss halt ah Partie Mensch Ärgere Dich Nicht her um zu einem Match-Ergebnis zu kommen, diesem Entscheidungsspiel kann er vermutlich noch geistig folgen,Bruahahaha ;o)

Alternative !

Welche Mannschaft,am schnellsten 2 2
zusammenrechnet hat gewonnen !
Das wäre auch gut für die Werbewirtschaft,in den folgenden Stunden könnten sie viele Produkte vermarkten ;D Dass gute wäre nämlich,die Zuschauer könnten nichts zurufen,weil sie selbst nachdenken müssten ;D


Schön langsam wird der Seppl wirklich alt!

Heftige Kritik an Blatters Amtsführung (diverse Bestechungsvorwürfe) wurde schon häufig geübt und mit der Zeit wurden die harten "Anklagepunkte" auch immer mehr! Wenngleich die FIFA in den letzten Jahrzehnten durch clevere Regeländerungen das Fußballspiel auch attraktiver machen konnte, so kamen leider gerade aus dem Mund des Präsidenten auch ziemlich komische "Verbesserungsvorschläge"; die Abschaffung des Elfmeterschießens in einem remis endenden Finales zählt zweifellos dazu...

Was will der Herr denn als "Alternative" sehen? Im EM-Finale 1996 in England versuchte man´s mit dem "Golden Goal": Es wurde beim 1:1 nach 90 Minuten einfach so lange gespielt, bis der BRD das Siegestor gelang. Zum Glück bereits nach sechs Minuten, sonst hätte man vielleicht noch stundenlang weiter gekickt! Von dieser Variante, ein Finale zu entscheiden, wandten sich auch die Sieger nur mit Grauen! Man konnte nicht einfach den "Sudden Death" aus dem Eishockey mir-nix-dir-nix übernehmen. Und auch die Hallenvariante, nach jeder Minute je einen Spieler vom Parkett zu nehmen, bis nur noch die Torleute übrig bleiben, ergäbe auf dem Feld nur wenig Sinn!

Natürlich wird der Verlierer im Penaltyschießen IMMER die ihm zugefügte "Ungerechtigkeit" beklagen. Aber auch die Nervenkraft der eh hoch bezahlten Stars wird hier durchaus sportlich gefordert. Und für die Zuseher ist es der Nervenkitzel schlechthin. Der Unterhaltungswert fürs Publikum ist also enorm. Und auch das Drama an sich besitzt epische Größe...

Tauziehen

Schlage ein Tauziehen der Mannschaften vor, da kann jeder mitmachen :-)

schnick schnack schnuck

wäre noch eine möglichkeit...!

Re: schnick schnack schnuck

Im Prinzip wäre Ihr Vorschlag natürlich eine brauchbare Lösung! Allerdings wurden drei Bayern-Spieler gerade deswegen hart kritisiert, als sie auf diese Weise den Freistoßschützen gegen Hertha BSC Berlin eruieren wollten. Es auf diese Weise zu tun, käme der "Verhöhnung des Gegners gleich".

Aha

Trotzdem wird, ob mit Elfer oder ohne, ein Team gewinnen, was auch wieder zu "Tragödien" führen wird. Bin gespannt was die sich da jetzt ausdenken werden.

haben da...

...vielleicht die Bayern nach dem tragischen Elferschiesen einen Umschlag über den Tisch geschoben?
Aber das würde doch unser aller Lieblingssepp nicht machen!
Es gilt natürlich die Unschuldsvermutung...

Antworten Gast: yoshi1
25.05.2012 17:20
3

Re: haben da...

kEin toller Kommentar.

Zum einen bringt es den Bayern rückwirkend nichts und zum anderen gewinnen sie im Elferschießen statistisch gesehen ohnehin öfter als sie verlieren.

Gast: der_mann
25.05.2012 15:16
7

ich frage mich...

wann man den blatter endlich abschafft!?

Verlängerung ohne Begrenzung

bis zum Umfallen der Spieler mit Siegestor wäre auch eine Alternative!

Re: Verlängerung ohne Begrenzung

Das dramatische ist: Die Verlängerung bis zum Umfallen der Spieler gibt's in unserer Bundesliga bereits - wir nennen sie 2. Halbzeit! ;-)

Re: Re: Verlängerung ohne Begrenzung

Oha!

Villeicht sollte man da zuerst über eine Verkürzung der Regulärspielzeit für ÖFB-Matches auf 2x30 Minuten diskutieren?

AnmeldenAnmelden