Spanien müht sich bei EM-Generalprobe zum Sieg

04.06.2012 | 10:25 |   (DiePresse.com)

EM-Favorit Spanien besiegte im letzten Testspiel China 1:0. David Silva erzielte den entscheidenden Treffer erst in der 84. Minute. Allerdings nutzte Teamchef Vicente Del Bosque die Chance für einige Experimente.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Titelverteidiger Spanien hat sich bei seiner Generalprobe für die Fußball-EM zu einem knappen Sieg gegen China gemüht. Der Welt- und Europameister gewann sein letztes Testspiel vor der Reise zum Turnier in der Polen und der Ukraine am Sonntagabend in Sevilla mit 1:0 (0:0). Den einzigen Treffer erzielte David Silva erst in der 84. Minute. Teamchef Vicente del Bosque nutzte die Partie jedoch noch einmal zu einigen Experimenten.

So saßen Spieler wie Andres Iniesta, Gerard Pique oder Fernando Torres zunächst nur auf der Bank. Für den meisten Elan sorgte der zur Pause eingewechselte Iniesta, der auch das entscheidende Tor durch Silva mustergültig vorbereitete. Spanien hatte zuvor durch Innenverteidiger Raul Albiol und Iniesta zweimal nur Metall getroffen. Chinas bester Mann war Torhüter Zeng Cheng, der weitere Chancen der Iberer zunichtemachte. Bei den Asiaten arbeitet mit Jose Antonio Camacho ein früherer Teamchef Spaniens als Trainer.

Besonders ins Zeug legte sich nach Seitenwechsel Torres. Der Stürmer von Champions-League-Sieger Chelsea kämpft um den Platz der Solo-Spitze in Spaniens System. Torres machte dabei eine bessere Figur als der vor der Pause eingesetzte Alvaro Negredo.

Für "La Roja" geht es nun am Dienstag Richtung Polen. Bei der EM treffen die Spanier in Gruppe C zunächst auf Italien, weitere Gegner sind die Außenseiter Irland und Kroatien. Alle drei Partien werden in Danzig ausgetragen.

(ag)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden