Leicester City verabschiedet sich mit 1:1 gegen Atletico Madrid

Englands Meister konnte nach der Hinspielniederlage nicht mehr für die Wende sorgen. Atletico zog souverän erneut ins Halbfinale ein.

Atletico jubelt
Schließen
Atletico jubelt
Atletico jubelt – APA/AFP/BEN STANSALL

In der Premier League ist Leicester City schon lange wieder auf dem harten Boden der Realität angekommen, nun endete mit der Champions League auch das letzte Kapitel der märchenhaften Meistersaison. Unter Craig Shakespeare, der die Nachfolge von Claudio Ranieri angetreten hatte, wurde zwar die Talfahrt in der Liga gestoppt, das Ende des erstmaligen Auftritts in der Königsklasse aber konnte auch er nicht verhindern. Gegen Vorjahresfinalist Atletico Madrid reichte ein 1:1 vor Heimpublikum nach dem 0:1 im Hinspiel nicht mehr zum Aufstieg ins Halbfinale.

In einer intensiv geführten Partie trat Leicester beherzt auf und bewies Willen und Einsatz, um das Wunder doch noch zu schaffen. Die Foxes, bei denen Christian Fuchs wie gewohnt auf der linken Seite durchspielte, hatten mehr Ballbesitz, taten sich allerdings schwer gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Die Spanier wiederum sind für ihre schnell vorgetragenen Gegenstöße bekannt und stellten das in der 26. Minute eindrucksvoll unter Beweis: Den ersten Vertikalpass konnte Morgan noch ablenken, doch im Nachsetzen flankte Luis Filipe zur Mitte und fand den Kopf des frei stehenden Saul Niguez, der zum 1:0 traf (26.). Danach schaltete Atletico merklich zurück.

Nach der Pause vergab Griezmann die große Chance auf das 2:0 (50.), stattdessen kam Leicester zurück ins Spiel: Nach Schuss von Chilwell stand Vardy goldrichtig und staubte zum Ausgleich ab (61.). Die Foxes benötigten nun zwei weitere Tore für den Aufstieg und drängten mit Nachdruck nach vorne. Atletico offenbarte für einige Minuten ungewohnte Schwächen in der Defensive, brachte das Remis und damit den Halbfinaleinzug aber letztlich über die Zeit.

(red)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Leicester City verabschiedet sich mit 1:1 gegen Atletico Madrid

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.