Ernst Happel: Vorreiter und Querdenker

Mit dem Test gegen Uruguay gedenkt Österreichs Fußball des vor einem Vierteljahrhundert verstorbenen Ernst Happel. Erinnerungen, Mythen und Geschichten über ein Unikat.

Ernst Happel – auf dem Fußballplatz war er die Autorität.
Schließen
Ernst Happel – auf dem Fußballplatz war er die Autorität.
Ernst Happel – auf dem Fußballplatz war er die Autorität. – (c) M. Leckel / APA-Archiv / picture (M. Leckel)

Mensch, Unikat, Phänomen, Genie, Grantler, Wödmasta, Kaffeehausliebhaber, Wiener, Raucher, Erfolgstrainer, Tarockierer – der Bezeichnungen gibt es sonder Zahl, mit denen versucht wird, Ernst Happel zu beschreiben. Alle treffen auch zu, um den Wiener zu betrachten, der es in seiner Fußballwelt selbst vorgezogen hat, wenig bis nichts zu sprechen, dennoch markante Sprüche auf Lager hatte und sich damit bei allen Gehör verschaffte.

Das ist drin:

  • 4 Minuten
  • 785 Wörter
  • 6 Bilder

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12.11.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen