Bild: REUTERS

Hamilton plant Erfolgsära mit Mercedes

"Ich will noch stärker zurückkommen", sagt Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton. Der Brite verzichtet laut Toto Wolff auf die Nummer eins, er hat jedoch Größeres vor.

Ein Wiedersehen mit gemischten Gefühlen

Bild: REUTERS
Roberto di Matteo hat Chelsea zum Champions-League-Titel verholfen. Als Schalke-Trainer will er den Erfolgslauf der Londoner stoppen. José Mourinho stellt klar: „Schöner Fußball ist nicht genug. Wir brauchen Titel.“ 

Schach: Magnus, mehr Kampfmaschine als Mozart

Bild: APA/EPA/YEVGENY REUTOV
Porträt. Der 23-jährige Norweger Magnus Carlsen krönte sich in Sotschi erneut zum Schachweltmeister. Er ist anders als die anderen. Und in seiner Heimat längst ein Superstar. 

Schweiz feiert ersten Davis-Cup-Titel und Federer

Bild: REUTERS
Roger Federer hat Tennis-Geschichte geschrieben, für die Schweiz ist es ein sporthistorisches Ereignis - der erste Daviscup-Sieg und der 3:1-Erfolg über Frankreich wurde gebührend gefeiert. 

Im Iran inhaftierte Britin Ghavami auf freiem Fuß

Fan mit Plakat der festgenommenen Britin. / Bild: (c) APA/EPA/GRZEGORZ MICHALOWSKI (GRZEGORZ MICHALOWSKI)
Die 25-jährige wollte ein Männer-Volleyballspiel in Teheran sehen, daraufhin wurde sie im Juni festgenommen. Jetzt wurde sie freigelassen. 


Stuttgart: Veh geht, kommt jetzt Vogts?

Bild: GEPA pictures
Der Rücktritt oder die Entlassung des Trainers ist zumeist der Tiefpunkt einer Talfahrt im Profifußball. Armin Veh wählte den freiwilligen Abschied aus Stuttgart. Richtet es jetzt Berti Vogts? 


Tichonow - Russlands "Eishockey-General" ist tot

Viktor Tichonow / Bild: EPA
Viktor Tichonow, Russlands Eishockey-Trainerlegende, verstarb am Monatg in einem Moskauer Krankenhaus. Er führte die "Sbornaja" zu acht WM- und drei Olympiasiegen. 

Fußball-National

Salzburg nutzte Schwäche der Verfolger

Sturm brachte sich mit "verschlafenem" Start in beide Hälften um Chance, Salzburg vergab aber unzählige Möglichkeiten.  

Rapid kommt nicht aus der Krise

Während Austria, Grödig und Ried sich auf der Überholspur befinden, schiebt das Feld hinter dem Spitzenreiter aus Salzburg sich weiter zusammen.

Ein Lichtblick auf dem Schanzentisch

Stefan Kraft war der auffälligste ÖSV-Skispringer beim Saisonauftakt in Klingenthal. Während andere enttäuschten, sagt er: "Kann jetzt mehr ich selber sein!"

Meinung

Sportkolumnen auf DiePresse.com »

AnmeldenAnmelden