Rad: Wiggins erleidet Rippenbrüche

08.11.2012 | 11:33 |   (DiePresse.com)

Der britische Tour-de-France-Sieger Bradley Wiggins ist während des Trainings in Nordengland von einem Auto angefahren worden und musste ins Spital eingeliefert werden.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der 32-Jährige kam aber mit Rippenbrüchen einigermaßen glimpflich davon. Sein Team Sky gab bereits Entwarnung. Wiggins befinde sich zur Beobachtung zwar weiterhin in Spitalspflege, er werde sich voraussichtlich aber schnell und vollständig erholen.

Gemäß britischen Medien brach sich der Goldmedaillengewinner im Zeitfahren bei Olympia in London ein paar Rippen. Zudem zog er sich Schürf- und Schnittwunden zu. Der Transporter, der ihn angefahren habe, sei von einer Tankstelle zurück auf die Straße eingebogen.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden