Reiten: Athina Onassis bei Sturz schwer verletzt

15.11.2012 | 14:04 |   (DiePresse.com)

Die Milliarden-Erbin und Springreiterin musste nach einem Trainingssturz mit einer Rückenwirbelverletzung ins Spital. Ehemann De Miranda macht Hoffnung.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Die griechische Springreiterin Athina Onassis (27) ist im Training in ihrem Anwesen in Valkenswaard (Niederlande) schwer gestürzt. Die Milliarden-Erbin und Gattin des brasilianischen Springreiters Alvaro de Miranda Neto zog sich eine Rückenwirbelverletzung zu und wurde in ein Spital gebracht.

Die Enkelin des verstorbenen griechischen Reeders Aristoteles Onassis kam mit einem kürzlich erworbenen siebenjährigen Hengst zu Sturz erlitt eine gravierende Verletzung der Lendenwirbelsäule. Ihr Mann, der zuletzt in Wien im Einsatz war, hat für die nächsten Tage alle Termine abgesagt, so auch den Einsatz beim Weltcup-Turnier in Stuttgart am Wochenende. De Miranda zeigte sich in einer ersten Reaktion geschockt, relativierte aber: "Athina ist schwer verletzt. Aber es hätte noch viel schlimmer sein können. Sie wird wieder gesund werden."

(APA/SI)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden