NFL:Super-Bowl-Werbespot kostet 4 Millionen Dollar

Die Preise für Werbespots beim Super Bowl haben erstmals die Marke von vier Millionen Dollar (3,06 Millionen Euro) durchbrochen - ein Spot dauert aber maximal nur 30 Sekunden...

Ein Ball, viel Geld - die Show der NFL
Schließen
Ein Ball, viel Geld - die Show der NFL
REUTERS

New York. Die Preise für Werbespots beim Super Bowl haben erstmals die Marke von vier Millionen Dollar (3,06 Millionen Euro) durchbrochen. Wie der übertragende TV-Sender CBS mitteilte, kosten einige 30 Sekunden-Clips beim diesjährigen Endspiel der National Football League (NFL) am 3. Februar in New Orleans mehr als vier Millionen Dollar. Trotz des Rekordpreises seien alle Werbeblöcke verkauft worden, sagte CBS-Geschäftsführer Leslie Moonves.

Im Vorjahr lagen die Kosten noch bei 3,5 Millionen Dollar. Der Super Bowl ist alljährlich das meist gesehene TV-Event des Jahres in den USA. Das Finale 2012 zwischen den New York Giants und den New England Patriots verfolgten im Schnitt 111,3 Millionen Menschen und sorgten somit für einen Zuschauer-Rekord im amerikanischen Fernsehen.

 

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen

Mehr zum Thema:

Kommentar zu Artikel:

NFL:Super-Bowl-Werbespot kostet 4 Millionen Dollar

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen