Super Bowl: Baltimore Ravens zittern sich zu Sieg

Die Ravens führten gegen die San Francisco 49ers lange Zeit mit 28:6. Nach einem Stromausfall kamen die 49ers auf bis zu 29:31 heran.

Super Bowl Baltimore Ravens
Schließen
Super Bowl Baltimore Ravens
Baltimore-Quarterback Joe Flacco beim Wurf. – (c) EPA (Dan Anderson)

Die Baltimore Ravens haben die Super Bowl XLVII gegen die San Francisco 49ers mit 34:31 gewonnen. Im Aufeinandertreffen zweier der besten Verteidigungsreihen der National Football League (NFL) machte im Superdome in New Orleans am Sonntag ausgerechnet die Offensive den Unterschied aus. Durch den Sieg der Ravens in der 47. Auflage des Endspiels vor 71.024 Zuschauern bleiben die Pittsburgh Steelers alleiniger Rekordhalter mit sechs Siegen. Ravens-Coach John Harbaugh hat damit das Bruder-Duell gegen Jim, den Trainer der 49ers, gewonnen.

Nachdem die Ravens bis zur 32. Minute verdient mit 28:6 geführt hatten, fiel in der Arena für mehr als eine halbe Stunde der Strom aus.

Blackout im Superdome in New Orleans.
Schließen
Blackout im Superdome in New Orleans.
(c) Reuters (Mike Segar)

Im Anschluss an die Unterbrechung kam San Francisco zwischenzeitlich bis auf 29:31 heran. 1:50 Minuten vor Schluss war alles möglich. Die 49ers waren nur noch fünf Yards von Baltimores Endzone entfernt. Doch alle vier Versuche zum siegbringenden Touchdown scheiterten. Die Ravens brachten die Führung über die Zeit.

Einziger kleiner Trost für die 49ers: Quarterback Colin Kaepernick stellte mit seinem Touchdown, dem ein Lauf über 15 Yards vorherging, einen Super-Bowl-Rekord für Quarterbacks auf.

Quarterback Joe Flacco bester Spieler

Baltimore ist zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte NFL-Champion. Die 49ers hingegen mussten sich im sechsten Super Bowl-Finale erstmals geschlagen geben. Zum wertvollsten Spieler des Finales (Most Valuable Player - "MVP") wurde Baltimore-Quarterback Joe Flacco gekürt.

Alle Super-Bowl-Sieger seit 2000
JahrSiegerVerliererErgebnisWertvollster Spieler
2000St. Louis RamsTennessee Titans23:16Kurt Warner
2001Baltimore RavensNew York Giants34:7Ray Lewis
2002New England PatriotsSt. Louis Rams20:17Tom Brady
2003Tampa Bay BuccaneersOakland Raiders48:21Dexter Jackson
2004New England PatriotsCarolina Panthers32:29Tom Brady
2005New England PatriotsPhiladelphia Eagles24:21Deion Branch
2006Pittsburgh SteelersSeattle Seahawks21:10Hines Ward
2007Indianapolis ColtsChicago Bears29:17Peyton Manning
2008New York GiantsNew England Patriots17:14Eli Manning
2009Pittsburgh SteelersArizona Cardinals27:23Santonio Holmes
2010New Orleans SaintsIndianapolis Colts31:17Drew Brees
2011Green Bay PackersPittsburgh Steelers31:25Aaron Rodgers
2012New York GiantsNew England Patriots21:17Eli Manning
2013Baltimore RavensSan Francisco 49ers34:31Joe Flacco

Meiste Super-Bowl-Titel:

Pittsburgh Steelers 6 Titel (zuletzt 2009)
Dallas Cowboys 5 (1996)
San Francisco 49ers 5 (1995)
New York Giants 4 (2012)
Green Bay Packers 4 (2011)
New England Patriots 3 (2005)
Washington Redskins 3 (1992)
Oakland Raiders/LA Raiders 3 (1984)

(APA/dpa/Reuters/Red.)

Kommentar zu Artikel:

Super Bowl: Baltimore Ravens zittern sich zu Sieg

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen