Beachvolleyball: Schwaigers im Grand-Slam-Halbfinale

04.05.2013 | 15:20 |   (DiePresse.com)

In Shanghai erreichten Doris Schwaiger-Robl und Stefanie Schwaiger zum ersten Mal in ihrer Karriere ein Grand-Slam-Halbfinale.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Die Beachvolleyballerinnen Doris Schwaiger-Robl und Stefanie Schwaiger haben erstmals das Halbfinale eines Grand-Slam-Turniers erreicht. Die Niederösterreicherinnen gewannen am Samstag in Shanghai beim ersten von insgesamt zehn der höchstdotierten Turniere der World-Tour im Achtel- und Viertelfinale ohne Satzverlust. In der Vorschlussrunde am Sonntag (4.00 Uhr/MEZ) treffen sie auf die jungen Niederländerinnen Sophie van Gestel und Madelein Meppelink.

Das Geschwisterpaar aus dem Waldviertel besiegte zunächst die in der Vorwoche in Fuzhou ins Finale gekommenen Spanierinnen Liliana Fernandez/Elsa Baqueirizo glatt mit 2:0 (8,19). In der Runde der besten acht Teams trafen sie neuerlich auf die Deutschen Laura Ludwig/Kira Walkenhorst, denen sie in der Gruppenphase noch 0:2 unterlegen waren. Diesmal gaben sie sich aber keine Blöße und siegten 2:0 (16,17). "Es war unglaublich, plötzlich funktionierte alles und wir waren kaum noch zu stoppen. Wir machen im Moment nahezu keine Fehler im Sideout und können unsererseits viel Druck mit dem Service aufbauen", meinte Stefanie Schwaiger nach dem erfolgreichen Tag.

Arbeit mit neuem Trainer funktioniert

Das Duo wird in China vom neuen Co-Trainer Kersten Holthausen betreut, die Zusammenarbeit funktioniert offenbar perfekt. "Sie nehmen die von uns ausgearbeiteten Lösungsvorschläge perfekt an und setzen diese eins zu eins im Spiel um. Niemand von uns hat nach nur so kurzer Zeit mit diesen Erfolgen gerechnet", meinte der Deutsche.

Gegen ihre Halbfinalgegnerinnen Van Gestel/Meppelink haben die Niederösterreicherinnen erst einmal gespielt. Vor einem Monat beim Satellite-Turnier in Antalya verloren sie in zwei Sätzen. Die Holländerinnen waren schon beim World-Tour-Auftakt vor einer Woche ins Halbfinale gekommen und hatten in Fuzhou schließlich Rang vier belegt. Im anderen Halbfinale treffen die Brasilianerinnen Maria Clara/Carol und Talita/Lima aufeinander. Den Herrentitel sicherten sich überraschend die US-Amerikaner Jacob Gibb/Casey Patterson, die das Finale gegen die Brasilianer Pedro/Bruno 2:1 gewannen.

 

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden