Vienna Capitals gewinnen Play-off-Krimi

In Innsbruck brachte erst in der dritten Verlängerung ein Tor von Taylor Vause die Entscheidung zugunsten der Wiener.

Schließen
(c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Amir Beganovic)

Die Vienna Capitals und HC Innsbruck haben Stehvermögen gezeigt. Erst in der 104. Minute fiel die Entscheidung im zweiten Spiel der "best-of-seven"-Serie zugunsten des Siegers der "Pick Round". Zum Matchwinner avancierte Taylor Vause. Er sorgte dafür, dass die Caps mit einem 4:3 auf dem Weg ins Halbfinale der Erste Bank Eishockey Liga dank einer 2:0-Führung voll auf Kurs sind.

In Innsbruck brach bereits nach sechs Sekunden eine Plexiglasscheibe, was eine 20-minütige Pause mit sich brachte. Nach der Montage einer Ersatzscheibe konnten die Wiener in der Tiroler Wasserkraft Arena zwar durch einen Treffer von Kelsey Tessier (5./PP) vorlegen, den Schwung aber nicht mitnehmen. Ganz im Gegenteil waren es die Tiroler, die in ihrem ersten Play-off-Heimspiel seit 1. März 2009 die Akzente setzten. Andrew Clark (9.) glich aus und Mario Lamoureux ließ die Heim-Fans doppelt (11./SH, 17./PP2) jubeln.

Die im ersten Spiel mit 5:0 siegreich gebliebenen Caps meldeten sich im zweiten Abschnitt aber zurück. Riley Holzapfel gelang der Anschlusstreffer (25./PP) und der 28-jährige Kanadier war es auch, der die Gäste im Schlussabschnitt (49./PP2) in die Verlängerung brachte, bei einer doppelten Überzahl seinen Doppelpack fixierte.

Die entscheidende Phase war an Spannung kaum zu überbieten. Zuerst trafen die Innsbrucker das Aluminiumgehäuse (72./Latte), dann auch die Wiener (76./Stange). Tor fiel aber in der Folge auch in der zweiten Verlängerung keines. Erst nach exakt 103:55 Minuten Spielzeit machte Vause dem Krimi ein Ende. Die Wiener setzten damit ihre Erfolgsserie gegen die Tiroler mit dem sechsten Sieg hintereinander fort.

KAC legt vor

Rekordmeister KAC hat im Viertelfinal-Play-off durch einen 3:2-Auswärtssieg gegen HC Znojmo auf 2:0 gestellt. Die Black Wings Linz mussten hingegen durch eine 1:3-Niederlage beim HCB Südtirol in der "best of seven"-Serie den Ausgleich zum 1:1 hinnehmen. Am Mittwoch (19.45 Uhr) gastiert Meister Salzburg mit einem 1:0-Vorsprung im Rücken in Graz. Die dritten Spiele der vier Serien sind für Freitag angesetzt.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Vienna Capitals gewinnen Play-off-Krimi

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.