Die wertvollsten Sportteams

9. Los Angeles Lakers (Basketball)

Das Wirtschaftsmagazin "Forbes" hat wieder einmal das Jahresranking für die wertvollsten Sportteams der Welt herausgegeben. In den Top 50 findet sich kein einziges Team der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL. Einziger Österreich-Bezug in diesem Ranking ist Fußball-Star David Alaba, dessen Klub Bayern München mit 2,71 Milliarden Dollar (2,37 Mrd. Euro) den 15. Platz einnimmt. 

Die Top Ten eröffnen als ex-aequo-Neunter die Los Angeles Lakers mit einem geschätzten Wert von drei Milliarden Dollar.

(c) USA Today Sports (USA Today Sports)

9. San Francisco 49ers (Football)

Auf ebenfalls drei Milliarden Dollar bringt es auch das NFL-Team von der Westküste.

(c) USA Today Sports (USA Today Sports)

8. New York Giants (Football)

Die NFL-Mannschaft aus dem "Big Apple" hat einen Wert von 3,1 Milliarden Dollar.

(c) USA Today Sports (USA Today Sports)

7. New York Knicks (Basketball)

Die NBA-Mannschaft wird auf 3,3 Milliarden Dollar geschätzt.

(c) USA Today Sports (USA Today Sports)

6. New England Patriots (Football)

Die NFL-Truppe rund um Star-Quarterback Tom Brady bringt es auf 3,4 Milliarden Euro.

(c) USA Today Sports (Greg M. Cooper)

5. Real Madrid (Fußball)

Cristiano Ronaldo und Teamkollegen wurden mit 3,58 Milliarden Dollar taxiert.

(c) REUTERS (SERGIO PEREZ)

4. FC Barcelona (Fußball)

Reals Erzrivale mit Lionel Messi bringt es mit 3,64 Milliarden Dollar auf etwas mehr.

(c) APA/AFP/OSCAR DEL POZO (OSCAR DEL POZO)

3. Manchester United (Fußball)

Die "Red Devils" stellen mit 3,69 Milliarden Dollar die wertvollste Fußballmannschaft.

(c) APA/AFP/ODD ANDERSEN (ODD ANDERSEN)

2. New York Yankees (Baseball)

Mit einem geschätzten Wert von 3,7 Milliarden Dollar ist das MLB-Team das zweitwertvollste der Welt.

(c) USA Today Sports (Kim Klement)

1. Dallas Cowboys (Football)

Die Nummer eins ist das Football-Team aus Texas mit 4,2 Milliarden Dollar.

(c) USA Today Sports (USA Today Sports)
Kommentar zu Artikel:

Top Ten: Die wertvollsten Sportteams

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.