New York: Wienerin bewältigt 5000-Kilometer-Extremlauf

10.08.2011 | 11:46 |   (DiePresse.com)

Sechs Wochen lang bestritt die 52-jährige Surasa Mairer im Schnitt zwei Marathons pro Tag und verschliss dabei sieben Paar Laufschuhe. Als zweite Frau der Welt bewältigte sie den Extremlauf.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Die Wienerin Surasa Mairer hat bei einem Lauf in New York die knapp 5000 Kilometer lange Distanz in 53 Tagen, 15 Stunden, 54 Minuten und 25 Sekunden bewältigt. Die 52-Jährige legte dabei in den ersten sechs Wochen im Schnitt täglich mehr als zwei Marathons zurück. Bekannt wurde die Angestellte durch ihre Rückwärtslaufrekorde.

Beim 3100 Meilen Self-Transcendence-Lauf (4988 Kilometer) verschliss die Wiener Ultraläuferin sieben Paar Laufschuhe. Für die Leistung nahm Mairer täglich rund 10.000 Kalorien zu sich und nahm trotzdem drei Kilo ab, hieß es in einer Presseaussendung der Organisatoren. Sie sei die erste Europäerin und zweite Frau der Welt - nach einer Amerikanerin -, die diesen Lauf bewältigte.

(APA/Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden