Schwimmen: Todesursache von Dale Oen geklärt

12.06.2012 | 21:03 |   (DiePresse.com)

Norwegens Schwimm-Weltmeister Alexander Dale Oen ist an einem Herzinfarkt wegen einer verstopfen Arterie gestorben. Das ist das Ergebnis des am Dienstag veröffentlichten Obduktionsberichtes.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Zusätzlich habe es Anzeichen einer veränderten Herzmuskulatur in Verbindung mit früheren kleineren Herzinfarkten gegeben.

"Das ist für uns sehr überraschend und es ist fast unbegreiflich, dass ein 26 Jahre alter Weltmeister solch ein ernstes Herzproblem haben konnte", sagte der Mannschaftsarzt der norwegischen Schwimmer, Ola Ronsen.

Dale Oens plötzlicher Tod am 30. April dieses Jahres während des norwegischen Höhentrainingslagers in Flagstaff im US-Bundesstaat Arizona hatte die Schwimm-Welt schockiert.

 

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

2 Kommentare
Gast: Karhinz
13.06.2012 08:56
0

Ärzte

Da müssen aber Ärzte am Werk gewesen sein, die das alles nicht entdeckt haben ........ spricht nicht unbedingt für die norwegischen Ärzte. Oder wollte man es nicht wahrhaben ........ einfach unglaublich.

Re: Ärzte

evtl. Spätfolgen von Doping???

AnmeldenAnmelden