Ski alpin: Anja Pärson outet sich als homosexuell

23.06.2012 | 18:15 |   (DiePresse.com)

"Ich bin es leid, eine Rolle zu spielen und mich als jemand anderer auszugeben", sagte die Schwedin. Mit ihrer Lebensgefährtin Filippa erwartet Pärson ein Baby.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der im März zurückgetretene schwedische Ski-Star Anja Pärson hat sich am Samstag in einem Radiointerview als homosexuell geoutet. Die 31-Jährige machte damit die Beziehung zu ihrer 39-jährigen Lebensgefährtin Filippa öffentlich und verkündete, dass das Paar ein Kind erwartet.

"Ich bin es leid, eine Rolle zu spielen und mich als jemand anderer auszugeben. Ich möchte jetzt die Wahrheit sagen, für mich, und speziell für Filippa", sagte Pärson in einem Interview mit einem schwedischen Radiosender. "Jetzt haben die Gerüchte endlich ein Ende", meinte Pärson, die im März in Schladming ihre große Karriere beendete, erleichtert.

Pärson erzählte im Interview, dass sie sich früher keine Beziehung zu einer Frau vorstellen hatte können. Nach der ersten Begegnung mit Filippa im Jahr 2005 hatte sich die Freundschaft aber "Schritt für Schritt" in Liebe verwandelt.

Die Skandinavierin gestand, dass sie bei ihrem Rücktritt die Journalisten angeschummelt hatte. "Ich habe gesagt, dass ich noch nicht weiß, was ich jetzt machen werde. Aber ich wusste es schon genau: Ich werde eine Mutter sein", lüftete Pärson das nächste Geheimnis. Wer das Kind zur Welt bringen wird, verriet Pärson aber nicht.

Pärson fuhr von 1998 bis 2012 Weltcup-Rennen, gewann sechs Olympia-Medaillen (u.a. einmal Gold), elf WM-Medaille (u.a. siebenmal Gold), 42 Weltcup-Rennen und zweimal den Gesamt-Weltcup.

(Ag.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

22 Kommentare

Mit ihrer Lebensgefährtin Filippa erwartet Pärson ein Baby?

Was war da wohl noch´(außer "der Hand") mit im Spiel?

Re: Mit ihrer Lebensgefährtin Filippa erwartet Pärson ein Baby?

anti-heteronormatives Kinderkriegen - hats da nicht schon mal irgendwo gegeben?

Re: Mit ihrer Lebensgefährtin Filippa erwartet Pärson ein Baby?

Na was wohl - eine künstliche Befruchtung. Das sollte man sich eigentlich denken können, wenn 2 Frauen miteinander Kinder bekommen.

Re: Re: @DieSenferin ...

Die Phantasie kann das Gesetz nicht beugen; das "künstliche Kinderkriegen" ist auch in warmer Umgebung nicht legal und überhaupt, wo soll (wie in diesem Fall) der Diözie der fruchtbare Boden zur Verfügung stehen?

das Kind tut mir leid!

echt!

Re: das Kind tut mir leid!

Sie ist Schwedin. In Schweden müssen einem Kinder homosexueller Eltern nicht leid tun. Die Schweden sind wesentlich toleranter als die kleingeistigen Österreicher, was das betrifft.

Verstehe.

Sie meinen also ALLE Schwedischen Kinder müssten einem leid tun.

Re: das Kind tut mir leid!

wie leid müssen einem erst Ihre kinder tun!

Schande ueber 'die presse'........


Re: Schande ueber 'die presse'........

warum? weil sie sich auf ein radiointerview von a.p. bezieht?

Re: Schande ueber 'die presse'........

Wieso?

Das ist eine privatsache.........

geht niemanden etwas an.........

Re: Das ist eine privatsache.........

Sie wird ja wohl wissen, was sie tut, wenn sie sich öffentlich outet, oder?
Frau Pärson ist immerhin alt genug ;).

Re: Das ist eine privatsache.........

Deshalb gibts sie es ja auch "in die Zeitung"!

Gast: gast^2
24.06.2012 11:32
3

non-news

sommerloch lässt grüßen

Re: non-news

sommerloch? wohl ein sehr vulgärer Begriff in dem Zusammenhang?

China: Reissack fällt um.


..was ich bemerkenswert finde..

...dem Artikel ist zu entnehmen, dass Anja bereits 1988 Weltcuprennen fuhr und das im zarten Alter von 7 Jahren! Diese Leistung schaffte wahrscheinlich nicht einmal Annemarie Moser-Pröll...

Gast: Weltenbummler
23.06.2012 22:26
1

Rechtschreibfehler...

An die Redaktion: Ich glaub eher, dass Pärson erst seit 1998 im Weltcup ist, statt wie im Artikel steht seit 1988, wo sie sicher noch bei Kinderskirennen unterwegs war... ;)

Mit ihrer Lebensgefährtin Filippa erwartet Pärson ein Baby.

Die Geschichte von Bienen und Störchern?

Re: Mit ihrer Lebensgefährtin Filippa erwartet Pärson ein Baby.

über DIE geschichte sind Sie anscheinend noch nicht hinausgekommen.

Re: Störchern ist gut ...

:-)))

AnmeldenAnmelden