Portugiesischer Motorradfahrer nach Unfall gestorben

Luis Carreira kam im Qualifying für den Grand Prix von Macao zu Sturz und erlag wenig später im Spital seinen schweren Verletzungen.

Symbolbild Motorrad
Schließen
Symbolbild Motorrad
Symbolbild Motorrad – (c) AP (Rob Griffith)

Der portugiesische Motorrad-Pilot Luis Carreira ist beim Qualifying zum 46. Macau Grand Prix tödlich verunglückt. Der 35-Jährige erlag am Donnerstag im Spital seinen schweren Verletzungen, die er sich bei einem Sturz zugezogen hatte. Das teilten die Veranstalter mit. Auf dem als gefährlich geltenden Stadtkurs war 2005 der französische Motorrad-Pilot Bruno Bonhuil ums Leben gekommen.

(ag)

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.