Formel 1: ORF schickt Moderator Heinz Prüller in Pension

Heinz Prüller wird die kommende Formel1-Saison nicht mehr kommentieren. Der ORF hat den Vertrag mit dem 67-Jährigen nicht verlängert. Sein Nachfolger ist Ernst Hausleitner.

Prüller im Gespräch mit Niki Lauda
Schließen
Prüller im Gespräch mit Niki Lauda
(c) ORF (Milenko Badzic)

Der ORF schickt Moderatoren-Urgestein Heinz Prüller in Pension. Ab dieser Formel1-Saison kommentiert Ernst Hausleitner die Rennen der Motorsport-Königsklasse und löst damit den 67-jährigen ab, so ORF-Sportchef Hans Huber am Freitag.

"Die Geschäftsführung hat in Absprache mit mir entschieden, den Vertrag von Heinz Prüller aufgrund seines Alters nicht mehr zu verlängern", sagteHuber. "Wir werden aber versuchen, Heinz Prüller in irgendeiner Form in die Formel-1-Berichterstattung einzubinden. Es wird noch überlegt, in welchem Format das geschehen soll", erklärte Huber.

Seit 1965 im Einsatz

Ernst Hausleitner, Alpine Skiweltmeisterschaft 2009 Val d'Isere
Schließen
Ernst Hausleitner, Alpine Skiweltmeisterschaft 2009 Val d'Isere
(c) ORF
Prüller, der parallel zu seiner ORF-Tätigkeit rund 60 größtenteils motorsportbezogene Bücher veröffentlichte, kommentierte seit 1965 Formel-1-Rennen und war bei knapp 650 Grand Prix im Einsatz. Der Wiener gilt als der versierteste Formel-1-Journalist im deutschsprachigen Raum und erlangte durch seinen eigenwilligen Moderationsstil - so manches Mal plauderte Prüller noch gemütlich Hintergrund-Informationen aus, während der Rennverlauf schon eine dramatische Wendung genommen hatte - Kultstatus.

Auftakt der diesjährigen Formel1-Saison ist am 29. März in Melbourne.

 

(APA/Red. )

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Formel 1: ORF schickt Moderator Heinz Prüller in Pension

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen