Formel 1: Iceman Räikkönen zeigt Herz für jungen Fan

Als Kimi Räikkönen im GP von Spanien ausschied, brach ein junger Fan auf der Tribüne in Tränen aus. Prompt ließ ihn der Finne zum Trost ins Fahrerlager holen.

Kimi Räikkönen mit Thomas
Schließen
Kimi Räikkönen mit Thomas
Kimi Räikkönen mit Thomas – Screenshot YouTube

Sein Spitzname ist Iceman und als echter Finne spart Kimi Räikkönen mit großen Emotionen. Beim Grand Prix von Spanien aber stellte der Ferrari-Pilot sein großes Herz unter Beweis: Für Räikkönen war das erste Europa-Rennen nach einer Kollision mit Max Verstappen schon in Runde eins zu Ende.

Auf der Tribüne brach der sechsjährige Thomas ob des frühen Ausfalls seines Idols in Tränen aus, die TV-Bilder fingen den bitterlich weinenden Buben ein. Ferrari und Räikkönen reagierten rasch und mit sehr viel Mitgefühl. Sie luden Thomas ins Fahrerlager ein, wo er seinen Helden treffen durfte und ein Kapperl bekam. Prompt hatte der junge Fan wieder ein Lächeln im Gesicht.

(red)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Formel 1: Iceman Räikkönen zeigt Herz für jungen Fan

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.