Spielberg: Bottas rast zur Pole Position

Der Finne Valtteri Bottas sicherte sich die Pole Position in Spielberg vor Sebastian Vettel. Lewis Hamilton muss nach einem Getriebetausch als Achter starten.

AUTO-PRIX-F1
Schließen
AUTO-PRIX-F1
APA/AFP/ANDREJ ISAKOVIC

Valtteri Bottas startet am Sonntag in Spielberg von der Pole Position in den Formel-1-Grand-Prix von Österreich. Der 27-jährige Mercedes-Pilot markierte am Samstagnachmittag mit 1:04,251 Minuten Bestzeit knapp vor WM-Leader Sebastian Vettel im Ferrari (+0,042 Sek.). Lewis Hamilton (+0,173), der in der WM 14 Punkte hinter Vettel Zweiter ist, landete nur auf Platz drei.Da aber das Getriebe im Mercedes des Vizeweltmeisters vorzeitig getauscht worden ist, verliert der 32-jährige Brite in der Startaufstellung fünf Plätze.

Hamilton wird damit am Sonntag somit nur als Achter in den neunten WM-Lauf der Saison starten. Von seiner Rückversetzung profitieren auch die Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardo (0,645) und Max Verstappen (0,732), die hinter Kimi Räikkönen (Ferrari/0,528) auf die Ränge fünf und sechs kamen.

Für Bottas ist es die zweite Pole Position nach dem Rennen in Bahrain in diesem Jahr.

Geheimhaltung bei Mercedes aus taktischen Gründen

Laut Mercedes habe man aus taktischen Gründen den vorzeitigen Getriebewechsel im Auto von Lewis Hamilton so lange wie möglich geheim gehalten. „Wir haben schon am Sonntag nach dem Grand Prix in Baku gewusst, dass ein Zahnrad im Getriebe beschädigt ist“, gestand Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff. Hätte man die Information vor der offiziellen Mitteilung durch den Internationalen Automobilverband (FIA) am Freitagabend kommuniziert, dann hätte man der Konkurrenz vorzeitig einen Vorteil verschafft.

Auch Hamilton selbst sei bereits vor der Ankunft in Spielberg darüber informiert worden, dass das Getriebe getauscht wurde und der Brite damit in der Startaufstellung am Sonntag fünf Plätze verlieren werde.

1. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes 1:04,251

2. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1:04,293

3. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:04,424 (5 Startplätze strafversetzt)

4. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:04,779

5. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1:04,896

6. Max Verstappen (NED) Red Bull 1:04,983

7. Romain Grosjean (FRA) Haas 1:05,480

8. Sergio Perez (MEX) Force India 1:05,605

9. Esteban Ocon (FRA) Force India 1:05,674

10. Carlos Sainz Jr. (ESP) Toro Rosso 1:05,726 (alle in Q3)

11. Nico Hülkenberg (GER) Renault 1:05,597 (in Q2)

12. Fernando Alonso (ESP) McLaren-Honda 1:05,602

13. Stoffel Vandoorne (BEL) McLaren-Honda 1:05,741

14. Daniil Kwjat (RUS) Toro Rosso 1:05,884

15. Kevin Magnussen (DEN) Haas ohne Zeit in Q2

16. Jolyon Palmer (GBR) Renault 1:06,345 (in Q1)

17. Felipe Massa (BRA) Williams 1:06,534

18. Lance Stroll (CAN) Williams 1:06,608

19. Marcus Ericsson (SWE) Sauber 1:06,857

20. Pascal Wehrlein (GER) Sauber 1:07,011

Rennen am Sonntag (Start: 14 Uhr/live ORF eins, RTL und Sky)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Spielberg: Bottas rast zur Pole Position

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.