Hockey: Österreich unterliegt Japan in Olympia-Quali

28.04.2012 | 10:34 |   (DiePresse.com)

Mit 1:4 musste sich das Herrenteam des ÖHV geschlagen geben. Siegt das Team am Montag gegen Tschechien, besteht noch eine geringe Chance. Ansonsten wird ein Antritt in London unmöglich.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Österreichs Hockey-Nationalteam der Herren hat am Samstag beim Olympia-Qualifikationsturnier in Kakamigahara einen wohl schon vorentscheidenden Dämpfer im Kampf um einen Platz bei den Spielen in London erhalten. Nach dem 0:1 zum Auftakt gegen China setzte es im zweiten Match gegen Gastgeber Japan eine klare 1:4 (0:2)-Niederlage. Damit geht es für die ÖHV-Truppe am Montag gegen Tschechien um alles, nur mit einem Sieg könnte Österreich die nur noch sehr kleine Chance auf einen Startplatz im Olympia-Turnier in London am Leben erhalten.

Die Österreicher waren schon in der vierten Minute durch eine Strafecke in Rückstand geraten, noch vor der Pause erhöhten die Japaner in der 23. Minute auf 2:0. Das ÖHV-Team war sogar glücklich, vor dem Seitenwechsel nicht einen noch höheren Rückstand auszufassen, weil Japan sehr großen Druck ausübte und u.a. auch einen Stangenschuss verzeichnete.

Olympia-Platz so gut wie weg

Japan stellte in der 40. Minute dennoch auf 3:0, ehe Hamburg-Legionär Michael Körper in der 56. Minute aus dem Spiel zum 1:3 verkürzte. Es sollte aber der Ehrentreffer der Truppe von Coach Frank Hänel bleiben, in der 64. Minute erhöhte Japan auf den verdienten 4:1-Erfolg. Gemeinsam mit Südafrika und China führen die Gastgeber die Tabelle nach je zwei Siegen an. Selbst im Falle eines Sieges über Tschechien, das übrigens Japan zuvor mit 0:6 unterlegen war, ist die Chance auf einen Olympia-Platz für das ÖHV-Team nur noch sehr gering.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden