Ernüchterung für Melzer

18.04.2013 | 17:52 |   (Die Presse)

Jürgen Melzer unterlag in Monte Carlo nach 57 Minuten Jo-Wilfried Tsonga. Auch Murray ausgeschieden.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Monte carlo/Ag. Gegen Jo-Wilfried Tsonga fand Jürgen Melzer im Achtelfinale des Masters-Turniers von Monte Carlo einfach kein Rezept. Der Tennis-Profi unterlag dem als Nummer sechs gesetzten Franzosen in nur 57 Minuten mit 3:6, 0:6. Die Angelegenheit war deutlich: Melzer fand keine einzige Break-Chance vor.

Melzer beging gegen den Weltranglistenachten gleich 25 unerzwungene Fehler und blieb gegen den Wien-Sieger von 2011 auch im dritten Duell sieglos. Eine Break-Chance reichte Tsonga zum Gewinn des ersten Satzes, er durchbrach Melzers Aufschlag zum 3:1. Für seine drei Breaks in Satz zwei benötigte der Wahl-Schweizer, 28, nur drei Chancen. Zum Drüberstreuen servierte Tsonga sieben Asse. Da sich Melzer im Vorjahr bereits in der zweiten Turnierrunde verabschiedet hat, wird er dank des Achtelfinaleinzugs im Ranking dennoch ein paar Punkte gut machen.

Keine Probleme hatte hingegen Titelverteidiger Rafael Nadal gegen den Deutschen Philipp Kohlschreiber. Der Spanier setzte sich mit 6:2, 6:4 durch und feierte seinen 44. Sieg in Folge auf monegassischem Sand. Auf dem Weg zu seinem neunten Turniererfolg trifft Nadal nun auf Grigor Dimitrow. Der 21-jährige Bulgare, der in diesem Jahr sein Debüt in Monte Carlo gibt, besiegte Florian Mayer 6:2, 6:4.

Für die große Überraschung sorgte Stanislas Wawrinka. Der Schweizer fertigte Andy Murray in nur 58 Minuten 6:1, 6:2 ab. Bedanken wird sich auch Landsmann Roger Federer, der in Monaco nicht antritt. Dank der Pleite löst er nämlich Murray nächsten Montag als Weltranglistenzweiten ab.

Monte Carlo, Achtelfinale: Tsonga (FRA-6) – Melzer (AUT) 6:3,6:0, Nadal (ESP-3) – Kohlschreiber (GER-16) 6:2,6:4, Fognini (ITA) – Berdych (CZE-4) 6:4,6:2 Dimitrow (BUL) – Mayer (GER) 6:2,6:4 .
Doppel-Achtelfinale: Julien Benneteau/Nenad Zimonjic (FRA/SRB) – Alexander Peya/Bruno Soares (AUT/BRA-7) 7:6(7),6:4.

Panama City, Challenger, Achtelfinale: Gerald Melzer (AUT) – Delbonis (ARG-2) 4:6, 6:4, 7:6.

Rom, Challenger, Achtelfinale: Andreas Haider-Maurer (AUT-4) – Frederico Gil (POR) 6:1,6:0.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.04.2013)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

AnmeldenAnmelden