Thiem am Court Philippe Chatrier: Ein Platz, wie gemacht für Nadal

Kommentar Warum Rafael Nadals Spiel am Pariser Center Court derart perfekt funktioniert. Und wieso Dominic Thiem dennoch Siegchancen hat.

Schließen
APA/AFP/CHRISTOPHE SIMON

Superstars genießen unbestritten so manchen Vorteil. Novak Djokovic etwa, so hört man, hatte bei Turnierdirektor Guy Forget den Wunsch deponiert, sein Viertelfinale gegen Dominic Thiem nicht auf dem Court Philippe Chatrier, sondern auf dem kleineren Court Suzanne Lenglen zu spielen. Dort hatte der Serbe den Österreicher im Jahr zuvor klar besiegt, diesmal ging Djokovics Wohlfühlfaktor verloren.

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 209 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Printausgabe 9.6.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen