Marach nach acht Jahren wieder in Grand-Slam-Halbfinale

Gemeinsam mit seinem Doppel-Partner Mate Pavic bot der 37-Jährige in Wimbledon eine souveräne Vorstellung im Viertelfinale.

Archivbild. Oliver Marach (li.) mit Mate Pavic bei den French Open.
Schließen
Archivbild. Oliver Marach (li.) mit Mate Pavic bei den French Open.
Archivbild. Oliver Marach (li.) mit Mate Pavic bei den French Open. – GEPA pictures

Acht Jahre nach seinem bisher einzigen Halbfinale auf Grand-Slam-Ebene ist Tennisprofi Oliver Marach wieder in eine Vorschlussrunde bei einem der vier Klassiker eingezogen. Der Steirer, der am Sonntag seinen 37. Geburtstag feiert, gewann mit dem Kroaten Mate Pavic an seiner Seite am Dienstag in Wimbledon das Viertelfinale gegen Marcin Matkowski/Max Mirnyi (POL/BLR) klar mit 7:5,6:2,6:2.

"Je weiter du kommst, desto mehr Selbstvertrauen kriegst", hatte Marach vor der Viertelfinalpartie gemeint. Es war seine zweite in Wimbledon nach 2009. Im selben Jahr war er zuvor bei den Australian Open bis ins Halbfinale gekommen, dies war sein größter Erfolg bisher bei einem Grand-Slam-Event.

Die nächsten Gegner werden in der Begegnung Hans Podlipnik-Castillo/Andrej Wasilewski (CHI/RUS) - Nikola Mektic/Franko Skugor (CRO) ermittelt.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Marach nach acht Jahren wieder in Grand-Slam-Halbfinale

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.