Doping: Die abenteuerlichsten Ausreden


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Bild 1 von 18



Alberto Contador hatte während der Tour de France 2010 Clenbuterol im Blut. Die Schuld hatte gab er einem mit dem illegalen Mastmittel versetztem Stück Fleisch: "Ich bin das Opfer einer Nahrungsmittelverunreinigung. Aber das Fleisch war, ehrlich gesagt, zu gut, um zuzulassen, dass es im Abfall landet."

Mehr zum Thema

Mehr Bildergalerien

Bild: (c) Reuters (Charles Platiau)Lance Armstrong
Eine Karriere im Schatten von Dopingvorwürfen
Tag für Tag
Das war die Tour de France 2009
(c) AP (Christophe Ena)Tour de France
Wenn Siege zweitrangig sind
(c) Gepa (Herman Seidl)Der kurze Ruhm des Bernhard Kohl
Das war die Tour de France 2008
GEPA pictures/ RichiardiTour de France 2009
Die 20 Teams, die wichtigsten Fahrer
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
AnmeldenAnmelden