Skispringen: Freund siegt in Lillehammer vor Morgenstern

Der Deutsche Severin Freund verhinderte einen Auftaktsieg für den ÖSV, der sich aber über ein gutes Mannschaftsergebnis freuen durfte: Drei ÖSV-Adler landeten in den Top Ten.

Severin Freund freute sich
Schließen
Severin Freund freute sich
Severin Freund freute sich – GEPA pictures

Der Deutsche Severin Freund hat am Samstag den ersten Einzel-Bewerb der Skispringer in Lillehammer und damit seinen dritten Weltcupbewerb gewonnen. Thomas Morgenstern kämpfte sich auf der Normalschanze vom fünften Zwischenrang auf Platz zwei, nur 1,3 Zähler hinter dem Deutschen. Nur zwei Zehntelpunkte hinter dem Kärntner wurde Anders Bardal (NOR) Dritter.

Mit Manuel Fettner und Gregor Schlierenzauer auf den Plätzen sieben und acht kamen insgesamt drei ÖSV-Adler in die Top Ten. Wolfgang Loitzl wurde Elfter, Andreas Kofler und Michael Hayböck jeweils 15.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

Skispringen: Freund siegt in Lillehammer vor Morgenstern

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen