Damen-Super-G abgesagt, Herren fahren Mini-Abfahrt

15.12.2012 | 12:23 |   (DiePresse.com)

Zu viel Schnee verhindert den Super G. Auch die Herren müssen umdisponieren: Wetterbedingt gibt es eine Kurz-Abfahrt.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der Weltcup-Super-G der alpinen Skiläuferinnen am Samstag in Val d'Isère ist wegen heftigen Schneefalls abgesagt worden. Die Damen reisten noch am Samstag ins eineinhalb Autostunden entfernte Couchevel weiter, wo am Sonntag ein Riesentorlauf auf dem Programm steht. Die Abfahrt am Freitag in Val d'Isère war planmäßig über die Bühne gegangen. Es siegte die Schweizerin Lara Gut, beste Österreicherin war Anna Fenninger als Fünfte.

Aufgrund der starken Schneefälle ist auch bei den Herren in Gröden nicht das geplante Programm möglich. Wegen des vielen Neuschnees war zuerst eine Sprint-Abfahrt in zwei Durchgängen geplant. Doch weil das Wetter nicht besser wurde, beschloss der Internationale Skiverband (FIS) nur einen Durchgang durchzuführen. Diese Mini-Abfahrt soll um 14 Uhr starten.

Als Favorit gilt der Norweger Aksel Lund Svindal. Doch auch die Österreicher machen sich auf der anspruchsvollen Strecke Hoffnungen auf einen Erfolg. Als erster Österreicher geht Joachim Puchner mit Startnummer 15 ins Rennen.

(APA/Red.)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

Ski alpin: Weltcupstand und Termine

Skisprung-Weltcup

AnmeldenAnmelden